ImpressumDatenschutzKontakt

Detailansicht

Melanie Borges und Dirk Tschersig erneuern nach acht Jahren ihre Amtszeit als Königspaar in Gümmer >
< Königsschießen 2018
29.04.2018
Kategorie: SVG Aktuell
Von: Peter Doant

Gewinner beim Blasrohr - und KK - Schießen wurde erst im Stechen ermittelt - Karsten gegen Carsten


Von Links: 3. Platz Frank Reuter mit 104,8 Ring, Gewinner im Stechen 104,9/29,1Ring Karsten Heimberg und auf dem 2. Platz Carsten Bischoff mit 104,9/27,2 Ring.

Am Freitag, 27. April erwarteten Marion Schönfeld und Melanie Borges, die für die sportliche Durchführung an diesem Abend verantwortlich waren, 20 Teilnehmer zum Glücksbringerschießen. Zwei Gäste aus Loccum haben den langen Weg auf sich genommen um an diesem Wettbewerb teilzunehmen.

Mit dem Kleinkalibergewehr wurde auf 50 Meter sitzend aufgelegt auf die Scheiben geschossen. Jeder Schütze hatte 2 Probeschüsse danach 5 Wertungsschüsse. Nach einer kurzen Einweisung auf das Blasrohr wurden 10 Probepfeile auf die Scheiben abgegeben, im Anschluss kamen 6 Wertungspfeile.

Am Ende des Wettbewerbes stand der Sieger noch nicht fest. Trotz Ring mit Zehntelwertung beim Kleinkalieberschießen herrschte Punktgleichheit. Mit einem Gesamtergebnis von 104,9 Punkten mussten Carsten Bischoff (47,9 mit dem KK und 57 Blasrohr) und Karsten Heimberg  (49,9 mit dem KK und 55 Blasrohr) ins Stechen. Die besseren Nerven hatte Karsten Heimberg, er gewann das Stechen mit 29,1 Ring vor Carsten Bischoff mit 27,2 Ring. Mit nur einem Zehntel Abstand belegte Frank Reuter (104,8 Punkte) den dritten Platz.

Als Preise für die Bestplatzierten gab es einen Glückskleetopf mit einem Lottoschein, ein beleuchtetes Modellhaus mit „Hier wohnt das Glück“ und eine Porzellanschale mit einem Marienkäfer aus Schokolade.


Newsletter abonnieren
© Schützenverein Gümmer e.V. 2012